Dirk Sorenson: Vier Möglichkeiten, wie Industrien auf Erfolg setzen können

Die Fahrradindustrie erholt sich von einer beispiellosen Wachstumsdynamik. Sie beendete das Jahr 2021 mit einem US-Umsatz von 8,3 Milliarden US-Dollar, was 45 % mehr ist als 2019 im Vergleich zu 2020, trotz eines Umsatzrückgangs von 4 %.
Einzelhändler und Hersteller müssen nun vier Schlüsselinitiativen ins Visier nehmen, die die Branche 2022 in ein weiteres großartiges Jahr führen werden: Bestandsverwaltung, Preisoptimierung, Investitionen in Schlüsselkategorien und Erzielung zusätzlicher Gewinne durch Zusatzverkäufe.
Als eine der größten Fahrradkategorien wird das Geschäft mit Elektrofahrrädern (Elektrofahrräder) im Jahr 2021 im Jahresvergleich um 39 % auf 770 Millionen US-Dollar wachsen. Betrachtet man diese Zahlen, übertrafen die Verkäufe von E-Bikes die Verkäufe von Rennrädern, die auf 599 Millionen US-Dollar zurückgingen .Sowohl Mountainbikes als auch Kinderfahrräder werden im Jahr 2021 einen Umsatz von über 1 Milliarde US-Dollar erreichen. Beide Kategorien verzeichneten jedoch Umsatzrückgänge im einstelligen Bereich.
Bemerkenswert ist, dass einige dieser Verkaufsrückgänge weniger mit der Nachfrage als vielmehr mit dem Lagerbestand zu tun haben. Einige Fahrradkategorien haben während der wichtigsten Verkaufsmonate einfach nicht genügend Lagerbestände verfügbar. Eine effektive Bestandsverwaltung in wichtigen Fahrradkategorien wird weiterhin ein Bereich sein ​​Fokus, während sich die Branche den Rest des Jahres weiter vorwärts bewegt.
Die Daten des NPD Retail Tracking Service, die Bestandsdaten von unabhängigen Fahrradgeschäften enthalten, zeigen, dass die Branche über genügend Lagerbestände verfügt, um das Wachstum im Jahr 2022 aufrechtzuerhalten. Bestimmte Produktkategorien, wie z. B. Mountainbikes mit Frontaufhängung, haben ihre Lagerbestände im Dezember 2021 verdoppelt. Rennräder sind eine Ausnahme, da die Lagerbestände im Dezember 2021 um 9 % niedriger sind als im Jahr 2020.
Der derzeitige Lageraufbau auf dem Fahrradmarkt entwickelt sich zu dem, was einige Ökonomen als Bullwhip bezeichnen – eine anfängliche Verknappung des Angebots, die versiegt, was zu Überbeständen führt, die zu Überbeständen führen.
Wie oben erwähnt, stellt der Nettoeffekt der Bullwhip eine zweite Chance für die Branche dar: die Preisgestaltung. Die Einzelhandelspreise aller Fahrradkategorien werden im Jahr 2021 um durchschnittlich 17 % steigen. Angesichts der besonderen Bestandsherausforderungen stieg der Durchschnittspreis von Rennrädern 29 % über das Kalenderjahr. Dieser Anstieg ist natürlich zu erwarten, da ein geringeres Angebot in der Regel zu höheren Preisen führt.
Mit einem gesunden Angebot an Produkten auf dem Markt und dem Interesse der Verbraucher am Radfahren ist die Branche auf clevere Werbeaktionen vorbereitet, kämpft um die besten Preise, maximiert die Gewinne für Lieferanten und Einzelhändler und arbeitet daran, die Lagerbestände der Händler sauber zu halten.
Die vier Kategorien, die von weiteren Investitionen und Aufmerksamkeit profitieren werden, sind E-Bikes, Schotterräder, vollgefederte Mountainbikes sowie Trainer und Rollen.
Für die E-Bike-Kategorie, die seit dem Tag, an dem ich vor fast sieben Jahren durch die Türen von NPD ging, Jahr für Jahr gewachsen ist, gibt es zahlreiche Investitionsmöglichkeiten. Neue Designs, reduzierte Komponentenpreise und damit verbundene niedrigere durchschnittliche Verkaufspreise und a Eine wachsende und gebildete Kundenbasis deutet auf anhaltenden Erfolg in der Fahrradkategorie hin.
Gravel- und Mountainbike-Designs richten sich an unterschiedliche Verbraucherbedürfnisse und können auf allgemeine Designphilosophien hinweisen, die die Branche annehmen sollte. Renn- oder funktionsspezifische Designs geraten in Ungnade, da sich die Verbraucher vielseitigeren Fahrrädern zuwenden, die sie überall und auf jedem fahren können Oberfläche.
Trainer und Rollen bieten verschiedene Arten von Möglichkeiten. Verbraucher haben eine Zurückhaltung gezeigt, sich an Aktivitäten im Fitnessstudio zu beteiligen, aber in der NPD-Verbraucherbefragung bemerkten sie, dass sie fitter werden möchten.
Heimfitnessgeräte wie Fahrradtrainer und Rollen können jetzt ein immersiveres Erlebnis im Komfort unseres Zuhauses bieten, und die Verschmelzung von virtueller Realität und Fitness steht vor der Tür.
Schließlich zeigen NPD-Daten, dass durch den Verkauf von Zusatzprodukten, darunter Helme, Fahrradschlösser und -lichter sowie anderes Zubehör, zusätzliche Absatzmöglichkeiten erschlossen werden können. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Fahrradhelmen sind im Jahr 2021 um 12 % zurückgegangen, dreimal so stark wie in der Branche als Ganzes. Dies ist eine Gelegenheit für Einzelhändler, Helme neben Fahrrädern zu verkaufen, was noch nicht geschehen ist.
Da Radfahrer wieder damit beginnen, Fahrräder zum Pendeln zu nutzen, können wir ein Wachstum auf der Zubehörseite des Marktes erwarten.


Postzeit: 04. März 2022